Radio

Hier anmelden und coole Preise abräumen

CABRIO SUMMER CINEMA

Raus aus dem Alltag - gewinne einen Kurztrip!

Der Digitale Durchklick jeden Montag bei Energy!

Melde dich an und schnuppere Radioluft!

World of Gossip Girl Nives Arrigoni

Hier anmelden und Wellness gewinnen!

Bist du ein Super Zürcher? Beweise es und gewinne tolle Preise!

Die ultimativen Songverhörer sind zurück bei Energy

 
   

JACKIE CHAN UND PIERCE BROSNAN SORGEN FüR TERROR-ANGST IN LONDON

Die Hauptstadt hielt für einige Minuten den Atem an.

Um 10:23 Uhr flog am Sonntagmorgen auf der Lambeth Bridge im Herzen Londons ein roter Linienbus in die Luft. Die Detonation konnte man kilometerweit sehen und hören. Mehrere tausend Menschen, unter anderem viele Touristen, gerieten in Panik. Wenige wussten jedoch, dass es sich dabei um einen Stunt für den neuen Actionfilm «The Foreigner» mit Jackie Chan und Pierce Brosnan handelte. Der Film basiert auf dem Roman von Stephen Leather «The Chinaman». Das Buch greift die Bombenanschläge der IRA auf London auf. Von daher ist der Stunt inmitten Londons gerechtfertigt. Für die Dreharbeiten wurde extra die komplette Brücke gesperrt und anliegende Bewohner und Geschäfte informiert. Prekär jedoch, dass die restliche Stadt sowie die Touristen nicht über die Stunteinlage informiert wurden. Es folgten sofortige Spekulationen nach der Explosion. Als die Lage aufgeklärt wurde, gab es einen Shitstorm auf Twitter - vor allem von Touristen. Seit den IS-Ankündigungen gilt auch London als mögliches Terrorziel. In der heutigen Zeit sind Leute darauf sensibilisiert, solche Szenarien ernst zu nehmen und von einem möglichen Terrorakt auszugehen.

Also nicht gerade die gescheiteste Aktion in dieser turbulenten Zeit. Schau dir den Moment der Explosion im Video an.

Publiziert: 09.02.16, frr
Bild-, Videoquelle: mirror.uk, youtube.com



  • Publish on Facebook
  • Publish on Twitter
  • Diese Seite drucken