Radio

SEI AUCH DU DABEI BEIM SPIEL BSC YB - FC ST. GALLEN

Raus aus dem Alltag - gewinne einen Kurztrip!

Melde dich jetzt an und gewinne tolle Preise

Der Digitale Durchklick jeden Montag bei Energy!

World of Gossip Girl Nives Arrigoni

Melde dich jetzt an und gewinne tolle Preise

Die ultimativen Songverhörer bei Energy Bern!

 
   

LEG DICH NIE MIT MUTTI AN!

Mütter, die alles tun, um ihre Kinder bei FB zu schützen oder zu erziehen.

Facebook ist gefährlich und vor allem Junge vergessen zum Teil wie gross die Gefahr ist. Doch diese drei Mütter zeigen, dass sie nicht davor zurückschrecken ihrem Nachwuchs Viral die Meinung zu sagen.

Baltimore Mom

Der 16-jährige wurde bei der Demonstration in Baltimore (USA) durch seine Mutter im TV erkannt. Was jedoch dann passierte, überraschte selbst die Polizei. Die Mutter stürmte wutentbrannt in die Stadt und dann auf ihren Sohn zu und schlug in mehrmals gegen den Kopf um ihm zu vermitteln, wie dumm seine Aktion gerade ist. Dem Sohn bleiben nur die Scham und der Frust öffentlich von seiner Mutter gedemütigt worden zu sein.

Mehrere Millionen Menschen drückten auf “Gefällt mir” als Valerie Starks auf dem Facebook-Account ein Video veröffentlichte, in dem sie ihre Tochter demütigte. Doch was war passiert? Ihre Tochter gab sich im Facebook als 19-jährige aus und chattete mit zum Teil 40-jährigen Männern. Als ihre Mutter dies bemerkte, stellte sie ein Video online. «Du trägst immer noch Unterhosen mit Montag, Dienstag, Mittwoch.» «Wie alt bist du? 13, nicht 19!» «Sie schaut Disney Channel» usw. Die Mutter stellte das Video online mit dem Aufhänger sie sollen gefälligst weg vom Profil ihrer Tochter.

Mutter stellt ihren Tyrannensohn im Facebook bloss

Terri Evans Sohn hatte in der Schule ein Mädchen schikaniert. Doch damit nicht genug. Ihr 12-jähriger Sohn trat auch auf die neuen Schuhe des Mädchens, die dadurch kaputt gingen. Danach stellte er alles auf Facebook. 

Die Antwort der Mutter auf Facebook: «Es ist ganz, ganz scheusslich, was du hier gemacht hat. Sag tschüss zu deinem Geburtstagsgeld» Dieses übergab die Mutter dann dem Mädchen um neue Schuhe zu kaufen.

Erziehung ist sehr wichtig. Und diese Kinder werden sich bestimmt in Zukunft zweimal überlegen, ob sie wirklich etwas dummes machen wollen. Doch die Frage ist, ob man das wirklich alles auf Facebook teilen muss…

Publiziert: 07.03.16, frr
Bild-/ Videoquelle: google.ch / youtube.com



  • Publish on Facebook
  • Publish on Twitter
  • Diese Seite drucken