Radio

Gewinne Tickets für die Heimspiele von YB!

Gewinne Eintrittskarten für die BAM!

Raus aus dem Alltag - gewinne einen Kurztrip!

Gewinne VIP-Tickets für die Heimspiele vom SCB.

YB Ladies Day - Vor dem Spiel brunchen

Hier gibt es Einblicke ins Leben der Stars!

 
3. Okt
 
James Morrison
 
 

JAMES MORRISON - «THE AWAKENING»

Hier kommt das Urteil der Energy Musikredaktion zum neusten Wurf von James Morrison.

Die Frauen schmelzen Scharenweise, wenn James Morrison anfängt zu singen. Mit seiner rauen, unverkennbaren Stimme sang sich der Brite vor fünf Jahren international in die Herzen seiner Fans und die Charts. Mit «The Awakening» erschien das mittlerweile dritte Studioalbum von Morrison.

Die Stimme und die grossen Gefühle, über die James Morrison bevorzugt singt, sind geblieben. Er ist sogar noch etwas erwachsener geworden und kann in seinen Songs von mehr Lebenserfahrung profitieren und sicher auch von den Erfahrungen mit seiner 3-jährigen Tochter.

Mit der ersten Single «I Won’t Let You Go» legte sich James Morrison selber eine hohe Messlatte und weckte grosse Erwartungen bei Fans und Kritikern. Wer von «I Won’t Let You Go» auf die restlichen Songs schliesst, wird wahrscheinlich etwas enttäuscht werden. Die Single ist der poppigste Song auf dem Album und auch das Duett mit der englischen Newcomerin Jessie J bringt nicht ganz das, was man im Vornherein vielleicht erwartet. Man muss jedoch dazu sagen, dass James Morrison kein Vorzeige-0815-Pop-Musiker ist und war. Viel lieber greift er auf Jazz, Blues und klassische R&B Elemente zurück und mischt diese gekonnt zu seinem eigenen Stil.

Wer also ein Uptempo Pop-Album erwartet hat, dass er aufs Geratewohl kauft, wird mit dem neuen Album von James Morrison nicht warm. Wem James Morrison aber schon früher gefallen hat, wird auch «The Awakening» sehr zu schätzen wissen.


Bildquelle: fanpop.com

http://www.youtube.com/v/sgRb_lfIZ6A?version=3&hl=de_DE



  • Publish on Facebook
  • Publish on Twitter
  • Diese Seite drucken