Radio

Raus aus dem Alltag - gewinne einen Kurztrip!

SUMMER BEACH BERN 13. MAI BIS 13. AUGUST 2016

PARTY IM PARK 2016

Melde dich jetzt an und gewinne tolle Preise

ES IST WIEDER SOWEIT, ES IST BSC YB ZEIT!

CABRIO SUMMER CINEMA

BSC YB VS. FC THUN - GANZ BERN IST DER 12. MANN!

Melde dich jetzt an und gewinne tolle Preise

Der Digitale Durchklick jeden Montag bei Energy!

World of Gossip Girl Nives Arrigoni

Die ultimativen Songverhörer bei Energy Bern!

 
 
WOW

GIBT ES BALD KEINE FLUGZEUGUNGLüCKE MEHR?

Diese Technik könnte zukünftig vielen Menschen das Leben retten.

Katastrophale Wetterbedingungen, brennende Triebwerke oder die Kontrolle über das Flugzeug verlieren: Ein Flugzeugabsturz ist die grösste Sorge jedes Passagiers. In Zukunft könnte man solche Ereignisse vermeiden. 

Obwohl das Fliegen als die sicherste Art des Reisens gilt, haben immer noch viele Menschen ein mulmiges Gefühl beim Einsteigen eines Flugzeuges. 

Der ukrainische Ingenieur Wladimir Tatarenko hat drei Jahre lang an einem Projekt gearbeitet, mit dem er die Flugsicherheit verbessern will: Eine Rettungskapsel, die sich vor dem drohenden Absturz ablöst und dann mit einem Fallschirm zu Boden gleitet. Kabine und Passagieren landen sicher an Land oder auch auf dem Wasser – sogar das Gepäck wäre im Fall eines Absturzes gesichert.

Durch eine Statistik kam er auf seine Idee: «Etwa 80 Prozent der Flugzeugabstürze werden durch menschliches Versagen verursacht. Alle technischen Verbesserungen, können nicht verhindern, dass Menschen Fehler machen.» Nach jahrelanger Forschung hat der Ingenieur nun das Patent für seine Erfindung gesichert. Der Erfinder glaubt aber noch nicht an eine Serienproduktion. Die Kosten für diese Entwicklung wären nämlich immens. Es wird also voraussichtlich noch Jahre dauern, bis diese Erfindung Standard sein wird.

Publiziert: 21.01.16, syo
Bildquelle: youtube.com



  • Publish on Facebook
  • Publish on Twitter
  • Diese Seite drucken